23. Schachwoche vom 10.-18. Februar 2018

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Unsere 3 Hauptsponsoren (v.l. Bergquell Brauerei Löbau; Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien; Oberkretscham

22. Euroregionale Schachwoche 11. bis 19.2.2017

Februar 2016 IM Cliff Wichmann analysiert mit Frank-Peter Rößler die eben gespielte Partie.

Im 22. Jahrgang stellt der SC 1994 Oberland ein abwechslungs-reiches und anspruchsvolles Programm auf die Beine. So findet sich für jeden interessierten Schachfreund ein Turnier, dass sowohl seinem Leistungsniveau als auch seinem Zeitfonds entspricht. Natürlich kann man sich auch eine ganze Woche in der Oberlausitz gönnen und bei der Gelegenheit Urlaub und Hobby verbinden. Sollte der Winter durchhalten, so finden sich in der unmittelbaren Umgebung der Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnhalle Rodelhänge und Langlaufloipen. Lediglich für steilere Abfahrten muss man 15 Minuten Anfahrt zum Lauschehang nach Waltersdorf einplanen. Ansonsten bieten Exkursionen nach Löbau, Zittau, Bautzen oder auch nach Görlitz ein reizvolles Urlaubsprogramm. Selbst das nahe Ausland bietet sich an. Tschechien und Polen sind vom Spiellokal aus in einer viertel bzw. halben Stunde erreichbar.

Von Anfang an dabei ist der Oberkretscham Leutersdorf, der über die Jahre Herberge für ganze viele Schachspieler war und so manchen berühmten Großmeister zu Gast hatte. Hervorzuheben ist aber auch das finanzielle Engagement für die jüngsten Schachspieler, die im Miniopen ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln können. Am 11.2. um 10.00 Uhr wird Schirmherr Dr. Stephan Meyer (SLT) die Schachwoche eröffnen. Im Spiellokal gibt es einen Imbiss und einen Buchverkauf.

7. Schnellschach-Cup am 11./12.2.2017

Besonders hervorzuheben ist, dass die stärksten Spieler der Umgebung am Start waren. Den ersten Platz belegte etwas überrschend Renè Zimmermann (SG Grün-Weiß Dresden) mit 11,5 Punkten aus 13 Runden, vor Vorjahressieger Fidemeister Karsten Schulz (SF Schwerin) mit 11 Punkten und der in Leutersdorf wohnenden Internationalen Meisterin Ulrike Rößler (SC 1994 Oberland) mit 10 Punkten.

21. Open der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien vom 17. bis zum 19.2.2017

Im Open der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sind bereits 46 Teilnehmer registriert. Vor allem Vereinsspieler mit einem geringen Zeitbudget spielen vom Freitag bis zum Sonntag sechs Partien. Dieser recht kompakte Turnierablauf mit bis zu acht Stunden Schach am Tag ist sportlich anspruchsvoll und anstrengend. Dafür brauchen die Teilnehmer aber höchstens einen Tag Urlaub. Die bisher angemeldeten Spieler kommen aus Sachsen und von weiter her. Die Spielstärke der Sportler liegt zwischen DWZ 1000 und 2300. Vor allem Spieler aus Nachwuchsmannschaften und Erwachsenenteams zwischen Kreisebene und der 4. Liga sitzen in diesem Turnier am Brett. Für die Schachfreunde des Kreises Görlitz geht es zusätzlich um die Kreismeistertitel der Erwachsenen und des Nachwuchses. Da sich viele Teilnehmer erst kurz vor dem Turnier zur Teilnahme entscheiden, ist noch mit mehr Meldungen zu rechnen.

20. Miniopen des Oberkretscham vom 17. bis zum 19.2.2017

Das Miniopen des Oberkretscham ist ein Turnier für Spieler unter DWZ 1000. Das sind Kinder oder Anfänger, die erste Turniererfahrungen sammeln wollen. Gegenwärtig haben sich 18 Kinder angemeldet. Aber auch dieser Wettkampf wird bis zu seinem Beginn noch weitere Meldungen erfahren. Nach den 9 Partien werden nicht nur die Sieger prämiert sondern jedes Kind erhält auch einen Sachpreis.

Blitzschachturniere am 11.2. und am 17.2.2017

Blitzschach als die schnellste und unterhaltsamste Form des Turnierschachs steht gleich zweimal auf dem Programm. Neben den Teilnehmern der jeweils laufenden Turniere (Schnellschach bzw. Sparkassenopen) werden vor allem die Spieler der einheimischen Vereine erwartet.

Die Anmeldung für alle Wettkämpfe ist bis kurz vor dem Turnierbeginn auch kurzfristig noch möglich.